KURSTERMINE
13
DEZ
AK: Echokardiographie, Notfallsonographie
13.12.2018 - 13.12.2018
14
DEZ
AK: Gefäße
14.12.2018 - 14.12.2018
15
DEZ
AK: Abdomen
15.12.2018 - 16.12.2018
18
DEZ
AK: Bewegungsapparat
18.12.2018 - 20.12.2018
11
JAN
AK: Abdomen
11.01.2019 - 12.01.2019

Nachruf Prim. Prof. Dr. Peter Schwärzler

Tief betroffen müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass uns Dr. Peter Schwärzler am 30.10.2018 für immer verlassen hat.

Peter wurde am 20.9.1962 in Lingenau im Bregenzer Wald geboren und promovierte 1991 an der Universität Innsbruck zum Doktor der Medizin.
Nach seiner Facharztausbildung in Bregenz bei Prim. Hans Concin und längeren Studienaufenthalten in London bei Prof. Kypros Nicolaides habilitierte er im Jahr 2000 an der Universität Innsbruck mit einem Thema der Pränatalmedizin.
Bis April 2004 war Peter stationsführender Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik Innsbruck, ehe er im Mai 2004 zum Primarius der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Landeskrankenhaus Feldkirch ernannt wurde.
Im Juli 2012 wurde er – als Nachfolger von Prof. Bernhard-Joachim Hackelöer - Chefarzt der Frauenklinik an der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg.
Im August 2017 trat Peter seine Stelle als Primarius der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Landeskrankenhaus Villach an.
Seine Ordination in Lech, Vorarlberg hat er dabei immer weitergeführt – wenn er auch nur mehr am Wochenende Zeit dafür fand.

Peter hat in seinem Wirken vor allem in der Pränatalen Medizin seine Erfüllung gefunden, es war ihm aber immer auch ein großes Anliegen, das Gesamtfach Gynäkologie und Geburtshilfe im Auge zu behalten.

Unvergessen sind die von Peter organisierten Fortbildungsveranstaltungen wie der jährliche Arlberger Gynäkologielehrgang (in Nachfolge von Prim. Concin) und der von ihm neu initiierte Hanseatische Sonografie-Kongress, der nächstes Jahr bereits zum 6.Mal unter seiner Leitung am Arlberg stattfinden sollte.
In diesem Zusammenhang werden uns auch die lehrreichen und unterhaltsamen Videokonferenzen mit Prof. Nicolaides, FMF London  in Erinnerung bleiben so wie wir uns an einige  innovative, zum Teil auch provokative Ideen von Peter im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe immer wieder erinnern werden.

Privat konnte man von Peter alles haben, ob sein  Auto oder seine Wohnung, Freunde waren für ihn wichtige Bezugspersonen, denen er großes Vertrauen entgegenbrachte. Jede(r) Kollege/Kollegin konnte auch im direkten Gedankenaustausch von Peter sehr viel lernen, da er sich für fachliche Gespräche und Diskussionen jederzeit mit großer Wertschätzung und Fachkenntnis zur Verfügung stellte.
Schifahren war seine große Leidenschaft, die ihn ganz bewusst immer wieder an seine eigenen Grenzen führte.

Wir werden Peter als freundlichen und wertschätzenden Kollegen mit hoher Fachexpertise in Erinnerung behalten und sein Wirken als Frauenarzt und ÖGUM-DEGUM-Stufe-III-Pränatalmediziner in Ehren halten.


Dr. Wolfgang Arzt
November 2018


Datenschutz-Grundverordnung

Der Österreichischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin ist es wichtig, die Daten der Mitglieder zu schützen. Wir verarbeiten Ihre Daten nach den Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung „DSGVO“. (Verordnung EU 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG)

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie HIER.


Mitgliedsbeitrag 2018

Wir bitten Sie Ihren Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2018 einzuzahlen:

Bitte beachten Sie die neue Kontoverbindung der ÖGUM:
Österreichische Gesellschaft für Ultraschall
DIE ERSTE BANK
IBAN: AT44 2011 1288 3204 5505
BIC: GIBAATWWXXX

Vielen Dank!


Neue App für „Ultraschall in der Medizin“

Die Kombination von gedruckter und elektronischer Ausgabe ist seit Jahren der „Goldstandard“ für Fachzeitschriften. Deshalb zieht die FZ-Lese-App der UiM in die eRef App um – Ihr mobiles Angebot erreicht damit ein neues Qualitätslevel.

Die 5 wichtigsten Vorteile für Sie im Überblick:
· Die eRef App ist eine native App für Android und iOS – sie kann mit Smartphones/Tablets wie z. B. dem iPhone und dem iPad benutzt werden.
· Ab sofort steht Ihnen die ausgefeilte eRef-Suche zur Verfügung.
· Sie können bequem offline lesen – laden Sie sich einfach die Ausgaben Ihrer Fachzeitschrift auf Ihr Smartphone/Tablet.
· Sämtliche Thieme Zeitschriften, die Sie abonniert haben, bündelt die eRef App für Sie an einer Stelle.
· Übrigens: Auch Ihre Bücher können Sie in der eRef App nutzen – mit einem Zugangscode können Sie die Inhalte herunterladen.

Interessiert? Dann machen Sie sich gleich Ihr eigenes Bild von der neuen App – und so erhalten Sie Zugriff:

1. Sie können sich ganz einfach über diese Seite registrieren: https://eref.thieme.de/referenz-webapp/p/pages/ej-abonummer.htm.
2. Anschließend laden Sie bitte die eRef App über Ihr Smartphone/Tablet im App Store von Apple oder im Google Play Store herunter.
3. Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Benutzernamen und Passwort in der eRef App an.

Bei Fragen helfen wir Ihnen: eRef@remove-this.thieme.de oder +49(0)711 8931832.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim neuen Lesen!


Nervensonographie kompakt: Anatomie der peripheren Nerven mit Landmarks

Nervensonographie kompakt: Anatomie der peripheren Nerven mit LandmarksH. Gruber, A. Loizides, B. MorigglISBN: 978-3662567531 Dieser Taschenatlas stellt erstmals die...

Ausbildungscurriculum für Muskel- und Nervensonographie Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (ÖGUM)Die qualifizierte Sonographie im Sinne einer...